Zäsur am Playoff-Strich

Nationalliga A 

Während die Spitzenteams Piranha Chur und Dietlikon in der NLA der Unihockeyanerinnen zum jeweils sechsten Saisonsieg kamen, schaffte Emmental Zollbrück mit dem 5:0-Heimsieg gegen Giffers am Playoff-Strich für eine erste Zäsur.

Aufsteiger Aergera Giffers liegt bereits fünf Punkte über dem Playout-Strich, aber auch drei Zähler hinter den Playoffs.
[+]

Aufsteiger Aergera Giffers liegt bereits fünf Punkte über dem Playout-Strich, aber auch drei Zähler hinter den Playoffs.

© Michael Peter

Emmental Zollbrück entschied das Duell der beiden letzten NLA-Aufsteiger klar zu seinen Gunsten. Das Heimteam entschied die Partie im Mitteldrittel mit drei Treffern vom 1:0 zum 4:0 zu seinen Gunsten, während Giffers überhaupt nichts Zählbares glücken wollte. Die Freiburgerinnen liegt damit bereits drei Punkte hinter Rang 4 zurück - vermutlich sind für sie aber die fünf Zähler Reserve auf die Playout-Plätze fast wichtiger.

Spannender verlief der Spitzenkampf zwischen Bern-Burgdorf und Piranha Chur. Die Titelverteigerinnen führten zwar bis gut fünf Minuten vor Schluss 6:3, mussten das Heimteam aber 37 Sekunden noch einmal bis auf einen Treffer herankommen lassen, ehe Chirara Gredig weitere 23 Sekunden später doch noch die entdültige Entscheidung zugunsten der Gäste gelang.

Dietlikon dagegen wurde seiner Favoritenrolle gegen Dürnten-Bubikon-Rüti problemlos gerecht und gewann gegen den Kantonsrivalen zum vierten Mal in Folge zweistellig. Erfolgreichste Skorerin beim 10:1-Heimsieg war Andrea Gämperli, die zwei Tore selbst erzielte und zu zwei weiteren die letzte Vorarbeit leistete.


NLA, 8. Runde

Dietlikon - Dürnten-Bubikon-Rüti 10:1 (3:0, 2:0, 5:1)

Sporthalle Hardau, Zürich. -- 146 Zuschauer. -- SR Brändle/Niedermann. --Tore: 9. Gämperli (Güttinger) 1:0. 11. Pedrazzoli (Kuoni) 2:0. 16. Walter (Gämperli) 3:0. 29. Schmucki (Wiki) 4:0. 29. Hollenstein (Ackermann) 5:0. 42. Pedrazzoli (Andrea Streiff) 6:0. 44. Güttinger (Gämperli) 7:0. 53. Gämperli (Walter) 8:0. 55. Kuster (Linhardt) 8:1. 56. Kuoni (Pedrazzoli) 9:1. 56. Schmucki (Weiss) 10:1. --Strafen: keine Strafen gegen Dietlikon. 1mal 2 Minuten gegen Dürnten-Bubikon-Rüti.

Skorpion Emmental Zollbrück - Giffers 5:0 (1:0, 3:0, 1:0)

Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. -- 153 Zuschauer. -- SR Hohl/Keel. --Tore: 9. Reinhard (Käser) 1:0. 25. Spichiger (K. Beer) 2:0. 32. A. Gerber (Schori) 3:0. 37. Frank (Schori) 4:0. 60. (59:51) Reinhard 5:0. --Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück. keine Strafen gegen Giffers.

Wizards Bern Burgdorf - piranha chur 5:7 (1:0, 2:5, 2:2)

Neue Wankdorfhalle, Bern. -- 85 Zuschauer. -- SR Pestoni/Walter. --Tore: 19. Piotrowska (Rudh) 1:0. 21. Buchli (Karjalainen) 1:1. 23. Lackovà (Paschoud) 1:2. 23. Wyss (Piotrowska) 2:2. 25. Ukkonen 2:3. 25. Zwinggi (Ulber) 2:4. 30. Karjalainen (Lackovà) 2:5. 35. Cina 3:5. 50. Gredig (Ukkonen) 3:6. 55. Piotrowska (Wyss) 4:6. 60. (59:23) Rudh (Piotrowska) 5:6. 60. (59:46) Gredig (Handl) 5:7. --Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf. keine Strafen gegen piranha chur.

Zug United - R.A. Rychenberg Winterthur 3:4 (1:2, 1:2, 1:0)

Sporthalle Dorfmatt, Rotkreuz. 120 Zuschauer. SR Lehmann/Manser. Tore: 4. Frick (Räss) 0:1. 7. Frick (C. Chalverat) 0:2. 12. Haakana (E. Scherrer) 1:2. 31. Haakana 2:2. 35. Scheidegger (Kunz) 2:3. 39. Koller (Kunz) 2:4. 53. Bürgi (Luck) 3:4. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug United. keine Strafen gegen R.A. Rychenberg Winterthur.

Source: Si AG, Zürich - ALL RIGHTS RESERVED WORLDWIDE - FOR PERSONAL USE ONLY
©  swiss unihockey